{{title}}
{{contactOpenText}}

Senden Sie uns eine Nachricht

Sie suchen einen Distributor?
In unserem Distributorennetz finden Sie den Distributor, der Ihnen weiterhelfen kann.

Möchten Sie uns lieber anrufen?
Unsere Mitarbeiter sind für Sie von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr deutscher Zeit telefonisch erreichbar.

Für technischen Support oder allgemeine Anfragen
+49-7025-9208-0

Wir helfen Ihnen gerne

Senden Sie uns eine Nachricht

Sie suchen einen Distributor?
In unserem Distributorennetz finden Sie den Distributor, der Ihnen weiterhelfen kann.

Möchten Sie uns lieber anrufen?
Unsere Mitarbeiter sind für Sie von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr deutscher Zeit telefonisch erreichbar.

Für technischen Support oder allgemeine Anfragen
+49-7025-9208-0

Ammoniak

Ammoniak (NH3) ist ein natürliches, farbloses, reaktives und sehr geruchsintensives Gas, das in Reinigungschemikalien, Düngemitteln, Kühlmitteln, bei der Wasseraufbereitung, in der Pharmazie und bei der Herstellung von Kunststoffen und anderen Chemikalien verwendet wird.

Ammoniak
Ammoniak ist ein reaktives Gas, das in höheren Konzentrationen gesundheitsgefährdend ist. Es kommt in der Umwelt in der Luft, im Boden und im Wasser sowie in Pflanzen, Tieren und Menschen vor. Zwar ist Ammoniak leichter als Luft, doch kann es sich am Boden sammeln, bis sich die Aerosolwolke verdünnt und aufzusteigen beginnt.

Gelangt Ammoniakgas in die Umwelt, kann es sich sehr schnell mit Feuchtigkeit verbinden, auch mit der in Augen, Mund, Rachen, Lunge und Haut. Ammoniakgas wird auf vielfältige Weise verwendet, unter anderem als Düngemittel, bei chemischen Verfahren, in Fertigungsprozessen, als Säureneutralisator in der Erdölindustrie und bei der Metallbehandlung.

Aufgrund seiner Toxizität, die Reizungen und Verätzungen verursachen kann, ist es unerlässlich, die Ammoniakwerte zu überwachen, um vor einer möglichen Freisetzung von Ammoniak zu warnen und diese zu quantifizieren. Gasdetektoren werden in der Regel in der Nähe von Verladestationen und Lagerbereichen, am Verdampfer, im Einspritzbereich und an anderen Stellen in der Nähe der Anlagen zur Handhabung von Ammoniak platziert, die eine hohe Leckwahrscheinlichkeit aufweisen. Da Ammoniak wie bereits erwähnt leichter als Luft ist, werden die Sensoren normalerweise in der Atemzone, also etwa 1,5 bis 1,8 Meter über dem Boden oder direkt über potenziellen Leckquellen angebracht.

Produkte

Produkte filtern
Einheiten anzeigen in {{data.selectedUnit == "us" ? data.usLabel : data.metricLabel}} Wechseln Sie zu {{data.selectedUnit == "us" ? data.metricLabel : data.usLabel}}
Gefiltert nach:
Alle Filter entfernen
Parameter für die Gasüberwachung
Produktart / Technologie

Zeigt {{pageRange}} von {{data.totalResults}}

Es tut uns leid, Ihre Anfrage hat keine Produkte ergeben.

Bitte versuchen Sie es erneut oder Kontaktieren Sie uns

Zeigt {{pageRange}} von {{data.totalResults}}

Vorherige Seite
1 2 3 ... 15 16
Nächste Seite
Wir helfen Ihnen gerne

Senden Sie uns eine Nachricht

Sie suchen einen Distributor?
In unserem Distributorennetz finden Sie den Distributor, der Ihnen weiterhelfen kann.

Möchten Sie uns lieber anrufen?
Unsere Mitarbeiter sind für Sie von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr deutscher Zeit telefonisch erreichbar.

Für technischen Support oder allgemeine Anfragen
+49-7025-9208-0